Mediterraner Bohnen-Dip

Ich liebe ja weiße Bohnen und alles, was man damit zaubern kann! Hier kommt ein Dip, der lecker als Aufstrich – natürlich auf Fladenbrot –  oder mit Gemüsesticks schmeckt. Frisch und pikant!

Kräuter
Kräuter
mediterraner Bohnen-Dip
Drucken

Mediterraner Bohnen-Dip

Mediterraner Bohnen-Dip aus weißen Bohnen mit Kräutern.

Gericht Aufstrich, Dip
Länder & Regionen Mediterranean
Keyword Bohnen, Dip, vegetarisch
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 1 Stängel Rosmarin (frisch oder TK)
  • 1 Stängel Bohnenkraut (frisch oder TK)
  • 1 Stängel Oregano (frisch oder TK)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 15 g Olivenöl
  • 1 Dose weiße Bohnen (Abtropfgewicht ca. 220 g)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1/2 TL Suppen-Grundstock
  • 50 g Wasser
  • 1/2 TL Zitronenschale (Abrieb einer Zitrone)
  • 1 Prise geräucherter Paprika (Piment de la Vera picante)
  • 20 g Joghurt
  • 2 Stück Minzblätter
  • 1 TL Kreuzkümmel (fakultativ)

Anleitungen

  1. Kräuter und Knoblauch hacken

    Knoblauch und vom Stängel abgestreifte Kräuter (Rosmarin, Bohnenkraut, Oregano) und in den Mixtopf geben. 10 Sekunden / Stufe 9 (mit Messbecher) zerkleinern.

  2. mit Olivenöl andünsten

    Alles mit einem Spatel herunterschaben und das Olivenöl dazugeben. 2 Minuten / Varoma / Stufe 1 andünsten.

  3. weiße Bohnen dazugeben und dünsten

    Bohnen abtropfen lassen und in den Mixtopf geben, Salz und Pfeffer dazugeben und 3 Minuten / Varoma / Linkslauf / Sanftrührstufe (Kochlöffel) andünsten.

  4. Suppen-Grundstock und Wasser dazugeben und weitere 4 Minuten / Varoma / Linkslauf / Sanftrührstufe (Kochlöffel) dünsten.

  5. Zitronenschale und gerächerten Paprika dazugeben und pürieren

    Abrieb der Zitronenschale und den geräucherten Paprika dazugeben und 20 Sekunden / Stufe 7 (mit Messbecher) pürieren.

  6. Minze und Joghurt untermischen

    Minzblätter in feine Streifen schneiden und mit dem Joghurt sowie dem Kreuzkümmel in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 3 unterrühren. Umfüllen und genießen!

Tipp: Ihr könnt mit den Kräutern natürlich variieren – was der Kräutergarten oder der Tiefkühlschrank gerade hergibt. Mediterrane Kräuter wie Bohnenkraut, Oregano oder Majoran und Rosmarin eignen sich natürlich hier besonders.

Wer es etwas pikanter möchte, gibt etwas mehr vom geräucherten Paprika dazu. Alternativ kann auch Cayenne-Pfeffer verwendet werden. Oder mal im ersten Schritt ein Stück frische Chilischote mitmixen und andünsten.

Statt Joghurt bieten sich Schmand, saure Sahne, Crème Fraiche oder Frischkäse an. Wer es vegan möchte, kann das Milchprodukt auch ersatzlos weglassen.

Der Abrieb der Zitrone und die Minze geben am Schluss noch einen kleinen Frischekick. Der Kreuzkümmel sorgt für eine leicht orientalische Note.

Da weder Zucker noch Getreide enthalten sind, ist der Dip auch grundsätzlich low carb.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.