Low-Carb-Avocado-Gurken-Suppe

An heißen Tagen ist diese kalte Avocado-Gurken-Suppe eine schöne Erfrischung, in wenigen Minuten zubereitet und dazu noch Low Carb. Die Suppe kann problemlos auch vegan zubereitet werden.

Low Carb Avocado-Gurken-Suppe
Low Carb Avocado-Gurken-Suppe
Low Carb Avocado-Gurken-Suppe
Drucken

Low Carb Avocado-Gurken-Suppe

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Fusion
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Stück Salatgurke (eine ganze Gurke)
  • 1 Stück Avocado
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 g Skyr (oder Joghurt, vegan: Joghurtersatz aus Kokos z.B. von Alnatura
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Knoblauch, granuliert
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer (fakultativ, alternativ: Chiliflocken)

Anleitungen

  1. alle Zutaten in den Mixtopf und pürierenSuppe

    Gurke und Avocado in Stücke schneiden und mit den übrigen Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sekunden / Stufe 10 (mit Messbecher) pürieren.

Hinweis: Wer etwas mehr Pep in die Suppe bringen möchte, nimmt eine Prise Chili oder Cayenne-Peffer oder streut Chili-Flocken über die Suppe. Letzteres ist natürlich auch sehr dekorativ. Wir könnten uns auch einen Teelöffel grüne Curry-Paste geschmacklich gut vorstellen, haben es aber noch nicht selbst probiert.

Als vegane Alternative zu Skyr oder Joghurt ist ein Joghurtersatz aus Kokos ideal (nicht Soja mit Kokoszusatz!).

Low Carb Avocado-Gurken-Suppe
Low Carb Avocado-Gurken-Suppe

Tipp: Zu der Suppe passen sehr gut angebratene, mundgerechte Hühnerbrust-Stücke. Wir haben unsere in Sojasauce mariniert, mit Pfeffer und Salz gewürzt und in der Pfanne angebraten. Am Schluss mit einem Schuss Apfelsaft ablöschen und durch Schwenken in der Pfanne glasieren.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.