Zitronen-Salz-Paste

Zitronen mit Salz haltbar zu machen ist eine alte Tradition. In Marokko sind die Salzzitronen, Zitronen in Salzlake eingelegt, ein wichtiges Charkteristikum und tragendes Element der Küche. Die Zitronen-Salz-Paste verfeinert alle Gerichte, die neben Salz noch eine zitronige Note vertragen. Sie kann beispielsweise dünn auf ein Rindersteak gestrichen werden zum Grillen. Aber auch zum Verfeinern von Saucen oder bei Fischgerichten ist die Zitronen-Salz-Paste ideal.

Zitronen-Salz-Paste
Zitronen-Salz-Paste
Drucken

Zitronen-Salz-Paste

Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1 Glas (ca. 400 ml)

Zutaten

  • 350 g Bio-Zitronen (ca. 3 Stück)
  • 50 g Meersalz, grob

Anleitungen

  1. Zitronen achteln und Kerne entfernen.

  2. Zitronen und Meersalz in den Mixtopf geben

    Zitronenachtel und Meersalz in den Mixtopf geben und 25 Sekunden / Stufe 7 (mit Messbecher) pürieren.

  3. In ein Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank lagern.

Tipp: Als Basis-Zutat ist die Zitronen-Salz-Paste auch ein ideales Geschenk für Kochfreunde!

Mit der Zitronen-Salz-Paste lässt sich auch schnell eine Maske mit Peeling-Effekt für unreine Haut machen: 3 TL Zitronen-Salz-Paste, 1 TL Salz, 1 TL Olivenöl, etwas Honig und – fakultativ – drei Tropfen Teebaumöl vermischen. Die Maske auf das Gesicht auftragen, 10 Minuten einwirken lassen und mit warmen Wasser abspülen.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.