Pumpkinbread – Kürbisbrot

Herbst ist Kürbiszeit und was liegt da näher als ein Kürbisbrot nach amerikanischem Vorbild.

Pumpkinbread - Kürbisbrot
Pumpkinbread – Kürbisbrot
Drucken

Pumpkinbread -Kürbisbrot

Zubereitungszeit 1 Stunde 45 Minuten

Zutaten

  • 60 g Kürbiskerne

Kürbismus

  • 400 g Hokkaido-Kürbis in Stücken
  • 40 g Wasser

Pumpkinbread

  • 350 g Emmer-Vollkorn-Mehl (alternativ Dinkelvollkorn bzw. Dinkelkörner mahlen)
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 30 g Kürbiskernöl (alternativ Bratöl)
  • 70 g Bratöl (oder anderes geschmacksneutrales Öl - insgesamt 100 g Öl)
  • 95 g Ahornsirup (alternativ ein anderes flüssiges Süßungsmittel oder Zucker)
  • 100 g Milch
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stück Eier

Anleitungen

  1. zerkleinerte Kürbiskerne

    Kürbiskerne in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 (mit Messbecher) zerkleinern, umfüllen.

Kürbismus

  1. zerkleinerter Kürbis

    Kürbisstücke in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 6 (mit Messbecher) zerkleinern.

  2. Wasser dazugeben und 10 Minuten / Varoma / Stufe 2 (mit Messbecher) kochen.

  3. gekocht und durchgemixt

    gekochtes Kürbismus 3 Sekunden / Stufe 8 (mit Messbecher) nochmals pürrieren.

  4. Abkühlen lassen! - Ich habe es in eine Porzellanschüssel umgefüllt, da diese kälter ist als der heiße Mixtopf.

Pumpkinbread

  1. fertiger Teig

    Backofen auf 175° / Ober-/Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 Minute / Stufe 6 zu einem Teig vermischen.

  2. in Kastenform füllen

    Teig in eine gefettete Kastenform geben (bzw. Backtrennmittel) und 60 Minuten / 175°C / Ober-/Unterhitze im Backofen backen.

Tipp: Das Kürbismus kann auch in größeren Mengen vorbereitet und eingefroren werden. Eine Weiterverarbeitung ist beispielsweise auch für Kürbisgnocci möglich. Bei mir setzte das Mus beim Kochen am Mixtopfboden an, ließ sich aber gut abziehen.

Die Gewürze sind flexibel und man sollte dem eigenen Geschmack folgen. Lebkuchengewürz, Zimt und Muskat bringen eine herbstliche Wärme in den Geschmack.

Das Pumpkinbread ist bewusst wenig gesüßt. Wer es süßer möchte, kann die Menge an Süßungsmittel erhöhen (Ahornsirup, anderes flüssiges Süßungsmittel oder Zucker, wahlweise auch Xucker oder Xucker light).

Pumpkinbread - Kürbisbrot
Pumpkinbread – Kürbisbrot

Hinweis: Der Teig ist sehr klebrig und zäh. Das ist o.k. so.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.