Low Carb Cheesecake Muffins

Ob Cheesecake oder Käsekuchen – Quark, Eier und Birkenzucker bilden die Basis für diese Low Carb Cheesecake Muffins. Getoppt werden sie mit Mandarinorangen aus der Dose oder dem Glas. Als Obst können natürlich auch Sauerkirschen oder Beeren, wie Himbeeren, Blaubeeren oder Erdbeeren verwendet werden. Himbeeren und Blaubeeren können dabei auch gerne aus der Tiefkühltruhe kommen. Erdbeeren sollten eher frisch verwendet werden, da Tiefkühl-Erdbeeren etwas zu groß sind, um beim Backen gut aufzutauen.

Low Carb Cheesecake Muffins
Low Carb Cheesecake Muffins
Low Carb Cheesecake Muffins
Drucken

Low Carb Cheesecake Muffins

Gericht Gebäck
Länder & Regionen American
Keyword Muffin
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

  • 500 g Magerquark
  • 110 g Birkenzucker (Xylit, Xucker Premium)
  • 2 Stück Eier
  • 15 g Öl (neutrales Öl wie Bratöl, Rapsöl)
  • 25 g Kartoffelstärke
  • 1/2 TL Vanille (gemahlene Vanille, alternativ Vanilleextrakt)
  • 1 Glas Mandarinorangen (z.B. von Alnatura)

Anleitungen

  1. Backofen auf 160 Grad / Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Quark, Eier, Birkenzucker in den Mixtopf geben

    Quark, Birkenzucker und Eier in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Stufe 4 (mit Messbecher) verrühren.

  3. restliche Zutaten dazugeben

    Öl, Kartoffelstärke und Vanille dazugeben und nochmals 2 Minuten / Stufe 4 (mit Messbecher) verrühren.

  4. Teig in der Form

    Masse auf ein Muffinblech mit 12 Formen verteilen (Papierförmchen oder Silikonförmchen in das Blech geben).

  5. mit Mandarinorangen belegen

    Die Muffins mit zwei bis drei Mandarinorangen belegen.

  6. fertig gebackene Muffins

    45 Minuten im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze) backen und abkühlen lassen.

Tipp: Die Vanille kann auch durch Tonkabohnen-Abrieb ersetzt werden.

Etwas Abrieb einer Orange oder einer Zitrone gibt noch einen zusätzlichen Frischekick in der Muffinmasse.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.