Leichter Obazda

Mit meinem Obazdn bin ich als Münchnerin eigen. Ich mag es stückig und nicht so durchgemixt wie eine Creme. Daher war beim Obazdn für mich immer Handarbeit angesagt. Der Käse gestiftelt und mit Quark mit der Gabel zerdrückt. Dass der Thermomix tatsächlich einen Obazdn nach meinem Geschmack schafft, hätte ich nicht geglaubt. Ich bevorzuge eine leichte Variante mit Quark und meistens einem leichten Bio-Camenbert mit nur 30% Fett i.Tr. (z.B. von der Allgäuer Bio-Molkerei ÖMA).

Obazda
Obazda

Der Obazde ist aus den bayerischen und vor allem Münchner Biergärten nicht wegzudenken. Wir essen ihn klassisch mit Radieschen und Brezn. Im Süden Bayerns heisst er Obazda, Obatzda oder Obatzder bzw Obatzter, in Franken Angemachter oder Gerupfter. Der Obadze ist übrigens seit Juni 2015 von der EU-Kommission als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) eingetragen. Er ist seit rund 150 Jahren bekannt. In den 1920er Jahren soll die Wirtin des Bräustüberls in Weihenstephan, Kathi Eisenreich, dem Obazdn zu überregionaler Bekanntheit verholfen haben. Weil zu viel überreifer Camenbert im Haus war, lies sie den Käse kurzerhand mit Zwiebeln, Paprika und Bier vermischen und servierte ihn den Gästen. Das Originalrezept für 4 Personen enthält 500 g Camenbert, 50 g Butter, 200 g Frischkäse, 100 g Zwiebeln, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Kümmel und 6 EL Bier sowie Schnittlauchröllchen als Deko. Dazu gibt es Zwiebelringe, Radieschen und Roggenmischbrot.

Leichter Obazda

Obazda
Drucken Pin
5 from 1 vote
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 2 Portionen

Dieser Beitrag enthält als Werbung gekennzeichnete Links.

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel, geachtelt (rote Zwiebeln sind milder)
  • 100 g Camenbert (leicht, 30% Fett i.Tr.)
  • 1 Prise Pfeffer, schwarz (aus der Mühle)
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer (nach Geschmack)
  • 1 Prise Kümmel, gemahlen (nach Geschmack)
  • 1 Prise Knoblauch, granuliert
  • 80 g Speisequark, Magerstufe (je nach Reifegrad des Käses)

Anleitungen

  • Zwiebelstücke in den Mixtopf geben, 5 Sekunden / Stufe 5 (mit Messbecher) hacken (ggfs. wiederholen, wenn die Zwiebeln noch nicht klein genug sind), mit einem Spatel zusammenschieben
    Zwiebeln hacken
  • Camenbert achteln und mit den Gewürzen dazugeben, 3 Sekunden / Stufe 5 (mit Messbecher) zerkleinern
    Camenbert und Gewürze
  • Quark hinzufügen, 5 Sekunden / Stufe 3 verrühren
    Quark untermischen

Tipp: Die Quarkmenge hängt vom Reifegrad des Käses ab. Ist der Käse recht frisch, dann eher die 100 g. Ist er bereits etwas reifer und weicher, dann reicht auch weniger. Ich nehme meist 1 bis 2 gut gehäufte Esslöffel Quark.

Der Obazde schmeckt noch besser, wenn der durchgezogen hat. Also ruhig am Vortag zubereiten und im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Paul sagt:

    Der Obatzda ist ein tolles biergartenschmankerl. Tolles Rezept, macht den Köse etwas leichter, das probiere ich gerne mal aus :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung