Spiced Rum

Spiced Rum bedeutet übersetzt gewürzter Rum. Vom Flavoured Rum unterscheidet sich der Spiced Rum dadurch, dass im Wesentlichen Gewürze zur Aromatisierung verwendet werden, wohingegen beim Flavoured Rum Fruchtaromen zum Einsatz kommen. Während der Flavoured Rum eher sommerlich leicht schmeckt, hat der Spiced Rum einen eher winterlich, wärmenden Charakter. Spiced Rum wird heute von fast allen gängigen Herstellern auch fertig aromatisiert angeboten. Er lässt sich jedoch auch ganz einfach selbst machen. Unsere ersten Experimente waren einfach ein halbwegs gut trinkbarer dunkler Rum (Old Pascas Dark Rum aus Barbados) mit zwei Vanilleschoten. Einfach in die Flasche geben und mindestens eine Woche ziehen lassen. Die Flasche ist bei uns bereits seit Monaten „im Einsatz“ und wird einfach nur aufgefüllt.

Spiced Rum
Spiced Rum

An Gewürzen eigentlich alles verwendet werden, was die Karibik so bietet:

  • Vanilleschoten
  • Zimtstangen
  • Sternanis
  • Gewürznelken
  • Pimentkörner
  • Kardamonkapseln (oder gemahlen)
  • Muskat (gemahlen)
  • Pfeffer (roter Pfeffer oder Szechuan-Pfeffer)
  • Zitronen- oder Orangenschale
  • ein Stück frischer Ingwer

Erlaubt ist, was schmeckt!

Ich brauchte einen Spiced Rum, den ich zu Eierlikör weiterverarbeiten werde. Daher habe ich einen Havana Club 3 Jahre genommen und keinen dunklen Rum. Zum Trinken sollte es aber ein dunkler, 7 Jahre alter Rum sein.

Drucken

Spiced Rum

Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1 Flasche (500 ml)

Zutaten

  • 500 ml Rum, dunkel (7 Jahre)
  • 1 Stück Vanilleschote
  • 2 Stück Gewürznelken
  • 2 Stück Pimentkörner
  • 2 Stück Szechuan-Pfefferkörner (alternativ: roter Pfeffer)
  • 1 Stück Zimtstange
  • 1 Stück Kardamon (Kapsel) (alternativ: gemahlen)
  • 1 Prise Muskatnuss aus der Mühle
  • 1/2 Stück Bio-Zitrone (nur die Schale bzw. Abrieb)

Anleitungen

  1. Alle Gewürze und die Zitronenschale in den Rum geben und mindestens eine Woche ziehen lassen.


Tipp: Die Flasche ab und zu einmal schütteln. Probiert ihn nach einer Woche. Wenn es schon passt, dann die Gewürze abseihen. Ansonsten einfach weiter ziehen lassen. Die Vanille könnt ihr auch noch weiter verarbeiten. Es wäre zu schade und teuer, diese wegzuwerfen.

Spiced RumSpiced Rum nach 3 Wochen

Das erste Mal habe ich einen selbst gemachten Spiced Rum auf St. Lucia getrunken. Wir hatten eine Rundfahrt über die Insel gebucht und nach dem Badestopp erwischte uns ein karibscher Regenschauer, der uns alle bis auf die Haut durchnässte. Unser Guide kam mit einem großen Plastik-Kanister an, in dem zahlreiche Gewürze schwammen. Der Spiced Rum wärmte uns nicht nur auf, er war auch äußerst lecker. Leider konnte uns unser Guide das Rezept nicht verraten. Da habe jede Familie ihr eigenes!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.