Leichtes Bircher Müsli

Wir sind Müsli-Fans und so liegt es nahe, ein Bircher Müsli mit dem Thermomix zuzubereiten. Die meisten Rezepte sind jedoch eher gehaltvoll mit viel Sahne oder Zucker. Ein leichtes Rezept musste daher her, das dennoch schmeckt und nicht zu aufwändig bei der Zubereitung ist. Entstanden ist ein Rezept, dass am Vorabend 5 Minuten an Vorbereitungszeit bedarf und am nächsten Morgen weitere 5 Minuten für die Fertigstellung.

leichtes Bircher Müsli
leichtes Bircher Müsli
Drucken

Leichtes Bircher Müsli

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 35 g 6-Korn-Mischung (z.B. von Alnatura oder dm Drogeriemarkt)
  • 45 g 5-Korn-Flockenmischung (z.B. von Alnatura oder 4-Korn von dm Drogeriemarkt)
  • 25 g Rosinen
  • 5 g Chia-Samen (fakultativ)
  • 100 g Milch (1,5% Fettanteil) (ohne Chia-Samen 80 g)
  • 100 g Naturjoghurt (0,3% Fettanteil)

Am nächsten Morgen:

  • 1 Stück Dattel
  • 15 g Walnüsse (oder andere Nüsse nach Geschmack)
  • 1 Stück Apfel (kleiner Apfel)
  • 1 Stück Banane

Anleitungen

  1. geschrotetes Getreide mit Wasser bedecken

    Körnermischung 25 Sekunden / Stufe 7 schroten (mit Messbecher) und mit Wasser bedeckt über Nacht einweichen lassen.

  2. Flockenmischung

    in einer Schüssel die Flockenmischung mit den Rosinen, den Chia-Samen, der Milch und dem Joghurt vermischen und über Nacht im Kühlschrank (mit Deckel) ziehen lassen.

Am nächsten Morgen:

  1. Datteln und Walnüsse dazugeben

    Dattel und Walnüsse in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern (mit Messbecher)

  2. Apfel und Banane untergemixt

    Apfel geviertelt und halbiert sowie Banane in Stücke geschnitten in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern (mit Messbecher). Mit dem Spatel herunterschieben.

  3. Flockenmischung in den Mixtopf geben und 15 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3 unterrühren.


Tipp: Das Rezept ist als Grundrezept zu sehen. Apfel und Banane sind natürlich beliebig austauschbar und werden im Grundrezept nur verwendet, da beides ganzjährig verfügbar ist. Alternativ kann jedes andere Obst der Saison, z.B. Birne, Aprikose, Pfirsich, Nektarine, Orange, Ananas, Melone verwendet werden. Oder mal eine Karotte statt des Apfels verwenden. Frische Beeren sollten allerdings per Hand untergehoben oder als Dekoration (wie im Foto) oben auf das Müsli gegeben werden.

Nach Belieben kann das Müsli natürlich auch erweitert werden beispielsweise mit weiteren Superfoods wie Goji Beeren (bereits in die Flockenmischung geben und einweichen lassen).

Wer es etwas süßer mag, gibt noch eine weitere Dattel dazu. Wer es etwas fester mag, reduziert den Milchanteil.

Beim Schroten des Getreides ein Stück Küchenpapier zwischen den Mixtopf-Deckel und den Messbecher einklemmen. Dann staubt es nicht.

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links (Anzeige, Werbung) - mehr Details dazu in unseren Hinweisen zur redaktionellen Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.